Rally Obedience

Rally Obedience

Rally Obedience ist eine abwechslungsreiche Beschäftigung für die meisten Hunde. „Obedience“ bedeutet „Gehorsam“. Es geht darum, eine Reihe von Aufgaben, die sich aus unterschiedlichen Sparten des Hundesports speisen, als Team erfolgreich zu bewältigen.Im Unterschied zu echter Turniervorbereitung wird bei uns kein Wert auf die Geschwindigkeit gelegt. 

Die Schilder, auf denen die Übungen zu finden sind, werden gemeinsam erarbeitet. Dabei arbeiten wir daran, die Übungen genau auszuführen. Der Spaß, aber auch die ordentliche Ausführung unter Einsatz von Kommandos, körpersprachlicher Hilfe und Belohnungen, stehen im Vordergrund. Rally Obedience ist also eine Beschäftigung für Mensch und Hund, die sich durchaus in den Alltag integrieren lässt. Sie dient der Kooperation, Konzentrationsfähigkeit, verbessert die Kommunikation und stärkt das Teamwork.

Auch für den Einsteigerkurs ist es nötig, einen gewissen Grundgehorsam (Sitz, Platz, Fuß) bereits mit dem Hund etabliert zu haben. Die Fortgeschrittenen kennen bereits Richtungswechsel, stationäre Übungen und ggf. auch Abruf- und/oder Mehrschildübungen. Gruppengröße: 4 bis 6 Teilnehmende.

Termine:

Freitag, 15.15 Uhr Rally Obedience Einsteiger (ab 1.4., 4 Std., nicht Karfreitag)
Freitag, 16.30 Uhr Rally Obedience Fortgeschrittene (ab 1.4., 4 Std., nicht Karfreitag)

Preis: 70 Euro

Rückrufkurs

Ableinen ist ganz einfach: „Klick“, und weg war der Hund! Aber kommt er wieder, wenn Sie ihn einmal rufen?

Um Gefahren für Hund und Mensch abzuwehren, ist es wichtig, dass der Hund auch auf Distanz kontrollierbar bleibt. In dem Kurs über 4 Wochen werden die klassische Konditionierung für das „Kommen“ auf Ruf, die Körpersprache sowie der Aufbau eines Abbruchsignals vermittelt und miteinander kombiniert. Die Teilnehmer müssen selbst fleißig üben, um nach 4 Wochen einen anständigen Rückruf zu etablieren.

Das Rückruftraining beinhaltet vier Trainingseinheiten à 60min, Teilnehmerzahl max. 4 Personen, und es findet an unterschiedlichen Trainingsorten statt.

Termine:

Montag, 16.00 Uhr ab 4.4.2022 (nicht Ostermontag, 4 Termine) – Anmeldungen möglich

Welpen

In den Welpengruppen legen wir Wert darauf, dass die Hunde positive Erfahrungen mit möglichst unterschiedlichen Artgenossen machen (Sozialisierung). Ebenso soll den Haltern vermittelt werden, wie sie von Anfang an ihren kleinen Hund in der Weise erziehen, dass sie später einen netten und sicheren Begleiter haben. Themen u.a. Leinenführigkeit, Grundgehorsam (Sitz, Platz, Nein, Komm), Umwelterfahrungen (Tierarzt, Stadt, Auto), Ruhe und Geduld, Spiel, Körpersprache, richtige Haltung und Fütterung.

Teilnahme ab 8 Wochen bis max. 16-20 Wochen, je nach Ausbildungsstand, Größe und individueller Entwicklung des Hundes. Ein Einstieg in die Gruppe ist derzeit nicht möglich.

Termine

Freitag, 16.00 Uhr, ab 11.1.2019 bietet Sascha Nüchter von der Hundeschule Abenteuer Hunde ein Welpentraining an.

Kurse und Trainings

In der Hundeschule Bonn – Goldener Hund bieten wir sowohl offene Trainings als auch Kurse an. Bitte sprechen Sie uns an, damit wir das passende Angebot für Sie und Ihren Hund finden!

 

Offene Trainings:

Bei den offenen Trainings können Sie jederzeit einsteigen, mitmachen oder ausweichen, wenn Sie mal eine Kursstunde verpasst haben. Die Trainings für Welpen sind generell offen. Auch für Junghunde und erwachsene Hunde bieten wir jeweils ein offenes Training an.

Kurse:

In den Kursen trainieren Sie in einer festen Gruppe, die Stunden bauen inhaltlich aufeinander auf und die Lernziele sind anspruchsvoller. Es gibt Schnupperkurse, thematische Intensivkurse und reguläre Kurse für Junghunde (Anfänger und Fortgeschrittene) und für erwachsene Hunde.

Dog meets Gym

Sport mit Hund = Dog meets Gym ist ein innovatives Trainingskonzept: Es geht um Sport für Sie! Ihr Hund wird dabei zum Trainingspartner. Also statt Fitness-Studio turnen Sie gemeinsam mit Ihrem Hund draußen in der Natur. Sie lernen wöchentlich neue Übungen kennen, die für Ihren Hund leicht zu bewältigen sind. „Sitzplatzbleib“, soziale Verträglichkeit und keine starke Futteraggression zu haben, sind für die Hunde die einzigen Voraussetzungen. Für die Menschen ist es hilfreich, Sport nicht allzu „bierernst“ zu nehmen und trotzdem etwas für die eigene Gesundheit tun zu wollen.

Wir führen diesen Kurs nun schon im vierten Jahr durch und sind noch immer begeistert! Die gemeinsame Aktivität hält die Mensch-Hund-Beziehung lebendig und macht Spaß. Diesmal werden wir insgesamt „mehr Strecke machen“, d.h. wir bleiben zwischen den Übungen in Bewegung (gehen, joggen). Es erwarten Sie Schweiß, Dreck, erstaunte Hundeaugen und Lachanfälle.

Termine

neuer Kurs ab Frühjahr 2020 geplant